Image hosted by Photobucket.com

Image hosted by Photobucket.com

Image hosted by Photobucket.com

Made_by_Ulanka


Shoutbox:

Startseite Abo Gästebuch Archiv Kontakt

Gemeinschafts_FF's Slash_FF's Andere_Stories Sonstiges



Gratis bloggen bei
myblog.de



Übernachtung vom 24. aufn 25.8.2004

Grund für dieses Treffen war, dass Jessi den Namen „Matthias“ erraten hat. Schon nach 5min konnte ich mich nicht mehr daran erinnern, wann sie nun zu mir kommen sollte. Ob es noch Folgen von Samstag waren? oder dem Radler von Sonntag? Glücklicherweise wurde ich dann von ihr aufgeklärt und stand um 4 bei mir auf der Matte. Kommentar von Jessi: Ist nicht AUFKLÄRUNG Sache der Eltern? Danach backten wir NUSSkuchen, wobei der Boden sich wohl schwarz geärgert hat. Nach ein paar Unterhaltungen mit dem Kuchen, da er ja nicht aus der Form wollte („So kalt ist die Welt da draußen nu auch nicht!“ „Nu komm schon“) nachdem er endlich in die große Welt wollte, ja es war eine schwere Geburt, boten wir ihm großzügigerweise eine Mütze wegen der Kälte an. Die Mütter sind wohlauf, obwohl wir befürchten heute noch zu kotzen. Danach gabs eine Diskussion mit meiner Mutter (sie wischte im Flur) über den Namen des Kuchens. Jessi fragte leise: „Wie heißt er denn?“ ich flüsterte: „Lauri“ Da Jessi´s Gesicht rot anlief, gab es den ersten gemeinsamen Lachanfall. Meine Mutter guckte bloß verständnislos. Ich unter lachen prustend: „Eichhörnchen.“ Wieder ein Grölen. Danach einigten wir uns auf Stachelschwein und wir zogen kichernd von dannen. Oben betteten wir Stachelschweinchen weich und schmissen uns selbst auf Sofa und Bett, weil wir vor Lachen nicht mehr konnten. Danach setzte ich dem allem nach einer Diskussion die Krone auf und wir kugelten kichernd und grölend bei ‚In the Shadows’ auf dem Boden (wobei ich meine „Gesangskünste“ zum Besten gab und die Nachbarn, obwohl sie leider nicht draußen waren, in den Wahnsinn trieb). Da wir uns nicht sicher sind wann wir spazieren waren (vor oder nach dem Essen) lassen wir das mal im Raum stehen. Bei dem Essen gab es die Episode Essiggurke. Meine Eltern waren Schuld (und die Gurken!!!!), dass ich nach endlosen Stachelschweindiskussionen nun doch Cola spuckte. Wir sind uns jetzt einig: Wir haben einen Spaziergang nach dem Essen gemacht. Dabei konnte ich es nicht lassen wieder die Nachbarn zu belästigen, indem ich laut „Feel me…“ grölte und „Be my rain“ in „be my foot“ umänderte, da ich vor lauter Dappigkeit die Pfütze übersehen hatte. Einschub von Jessi: „Sei mein Fuß und wasch den Schmerz und die Wahrheit weg.“ Danach haben wir in meinem Zimmer rumgechillt und uns Geschichten ausgedacht, die vielleicht irgendwann im I-Net auftauchen. Beim Chillen hab ich noch die Handballer bewundert, insbesondere Daniel Stefan. Trotzdem sind wir in begeistertes Jauchzen ausgebrochen als sich die dt. Mannschaft freute. Danach ham mä am PC abgehangen, haben wegen technischen Schwierigkeiten einen Anfall bekommen und uns gewundert wie viele Leute Varista aufrufen.
Irgendwann haben wir es aufgegeben an meinem Blog rumzufeilen. Danach haben wir festgestellt, dass alle Finnen Spießer sind und haben uns in einem finnischen GB verewigt. Im Keller hab ich mich zu Tode erschreckt, da Jessi etwas von Spinnen gefaselt hat. Moritz seine göttliche Figur wurde gelobt (Waschbärbauch). Danach die unnötige Frage von mir: „Merken meine Eltern, dass 5 Flaschen Ralder fehlen?“
Jetzt lassen wir die Nacht mit besagten Flaschen aufleben und mit Stachelschwein dem Nusskuchen natürlich.
Um 20 vor 3 hatte ich die Erkenntnis über die 10 Inch.
Ich: „10 cm sind ziemlich wenig.“
Jessi: „Das sind 25,4cm!“
Ich: „*Mit Handabschätz* Gott das ist ja ein halber Schlagstock!“

geschrieben von: Chrissi